Holzheizwerk in Schattdorf im Schweizer Kanton Uri
WE CAN

Energiesparen auf Industrieniveau

Mit dem TIPCHECK-Verfahren die Isolierung von Anlagenteilen optimieren und mehr Nachhaltigkeit erreichen
veröffentlicht vor über einem Monat
Foto: Bilfinger

V

om Kühlschrank bis zur Glühbirne – der Energieverbrauch zahlreicher Geräte ist heute genau geregelt. Während sich die Verbraucher längst an Energielabels gewöhnt haben, fehlen solche gesetzlichen Standards bislang für Industrieanlagen. Dabei lassen sich schon mit einfachen Mitteln hohe Einsparpotenziale realisieren, wie ein aktuelles Projekt der Bilfinger Industrial Services Schweiz AG zeigt: Um Wärmeverluste eines Holzheizwerks in Schattdorf im Kanton Uri aufzuspüren, setzten die Spezialisten von Bilfinger das sogenannte TIPCHECK-Verfahren (Technical Insulation Performance Check) ein, das die Isolierung der Anlagenteile unter die Lupe nimmt und den Weg zu mehr Nachhaltigkeit weist.

HOT-SPOTS IM FOKUS

TIPCHECK ist nicht nur in der Lage, vorhandene Isolierungen auf Mängel und Beschädigungen zu prüfen. Im Fokus stehen vor allem auch sogenannte „Hot- Spots“, also nicht isolierte Bauteile wie Flansche, Armaturen oder Wandhalterungen. Dort geht Wärme verloren – und damit Energie. Im schweizerischen Heizwerk wurden zunächst mit Wärmebildkameras und Kontaktthermometern die Wärmeverluste der Dampfkollektoren, des Speisewasserbehälters, der Ventile und anderer Anlagenteile ermittelt. Auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse konnten anschließend konkrete Maßnahmen vorgenommen werden, die Isolierung zu verbessern.

TIPCHECK-VERFAHREN
Wer prüft, gewinnt: Mit verbesserter Isolierung Kosten sparen (Foto: Bilfinger)

HOHE CO2-REDUKTION

Bei einer kürzlich durchgeführten Nachmessung wurden die positiven Effekte der Maßnahmen bestätigt: Die jährliche Energieersparnis beträgt rund 180.000 Kilowattstunden. Dadurch ergeben sich für die Betreibergesellschaft des Heizwerks Einsparungen in Höhe von rund 18.000 Schweizer Franken. Darüber hinaus konnte der CO2-Ausstoß der Anlage um sechs Tonnen pro Jahr gesenkt werden. Mit dem TIPCHECK-Verfahren konnte somit auch ein wirkungsvoller Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

Startseite
Im Archiv Stöbern
alle Ansehen