Mobile Fackel

Foto: Bilfinger
TECHNOLOGIES
DEUTSCHLAND | KONTINENTALEUROPA: Bilfinger hat eine mobile Fackel entwickelt. Sie kommt überall dort zum Einsatz, wo keine stationären Fackelsysteme vorhanden sind. Gase werden sicher verbrannt, bestehende Anlagensysteme entlastet. Das Produkt überzeugt durch einen hohen Sicherheitsstandard. Sämtliche Verbrauchsstoffe (Stickstoff und Propan) werden mitgeführt. Ein Batteriebetrieb der Fackel über mehrere Stunden ist möglich.

PID Graph

TECHNOLOGIES

DEUTSCHLAND | KONTINENTALEUROPA: Anlagendokumentationen finden sich sehr häufig noch auf Papier – und sind damit nicht up to date. Abhilfe schafft PIDGraph. Das Programm digitalisiert Dokumentationen und reduziert Kosten im Vergleich zu bisherigen Lösungen um 50%.

H.B. Fuller setzt auf BMC

ENGINEERING & MAINTENANCE

USA | NORDAMERIKA: Mit dem Bilfinger Maintenance Concept (BMC) bringen wir höhere Effizienz auch über den Atlantik nach Nordamerika. Mit H.B. Fuller, einem Hersteller von Industrieklebstoffen, wurde ein BMC-Vertrag geschlossen. Unsere Kollegen in den USA sind nun für die Instandhaltung des gesamten Prozess-Equipments der H.B.-Fuller-Klebstoffproduktion in Grand Rapids im US-Bundesstaat Michigan verantwortlich – eines der größten derartigen Werke im Land.

YouTube für die Industrie

Foto: Bilfinger
TECHNOLOGIES

DEUTSCHLAND | KONTINENTALEUROPA:  bewahren und an nächste Generationen weitergeben – das ermöglicht Industrial Tube. Die automatisiert erstellten Videos dokumentieren und sichern wertvolles Fachwissen. Dazu filmen Mitarbeiter mit Datenbrillen oder Smartphones in vorgegebenen Schritten, wie sie Aufgaben bewältigen. Nach einem definierten Freigabeprozess werden die Videos automatisch geschnitten und via Webportal oder App bereitgestellt. Künstliche Intelligenz wandelt das gesprochene Wort in Untertitel um, extrahiert Schlüsselbegriffe und ermöglicht eine Übersetzung in beliebige Sprachen.

Neuaufstellung in Saudi Arabien

Foto: Bilfinger
TECHNOLOGIES

SAUDI-ARABIEN | NAHER OSTEN: bündeln unsere Stärken, um Mehrwert für den Kunden zu schaffen. Daher haben die Bilfinger-Engineering- und Maintenance- Teams nun einen gemeinsamen Standort in Dammam an der Ostküste Saudi-Arabiens bezogen. Hier befinden sich einige der größten Mineralölkonzerne der Welt. Mit dem Umzug rücken wir näher an unsere Kunden und erhöhen unsere Flexibilität.

Punktlandung

TECHNOLOGIES

USA | NORDAMERIKA: Laserscanning vermisst komplexe Industrieanlagen auf den Millimeter genau.

Die Zukunftsformel

Die Unternehmensstrategie von Bilfinger orientiert sich an einer Zahlenkombination: 2-4-6. Der Industriedienstleister hat zwei Geschäftsfelder: Ingenieurwesen und digitale Technologien sowie Instandhaltung, Erweiterung und Betrieb von Anlagen. Geografischer Schwerpunkt sind die vier Regionen Kontinentaleuropa, Nordwesteuropa, Nordamerika und Naher Osten. Dazu kommen sechs Fokusindustrien.

Bereit für BIM?

TECHNOLOGIES

NIEDERLANDE | NORDWESTEUROPA: Sie in naher Zukunft eine neue Industrie- oder Produktionsanlage planen, empfehlen wir Ihnen den Einsatz von BIM. Die Abkürzung steht für „Building Information Modeling“. Dahinter verbirgt sich eine digitale Anlagenplanung. Was beim privaten Küchenkauf Standard ist, nämlich sich die Küche als 3D-Modell anzuschauen, ist bei Industrieanlagen sogar als 6D-Modell möglich – je nach verfügbaren Projektdaten. Konstruktion, Design und Nutzung können vorab geprüft werden. Das reduziert Kosten und optimiert die Planung.

10 Jahre unfallfrei

ENGINEERING & MAINTENANCE
SICHER Bei einem Turnaround herrscht Ausnahmezustand. Mehrere Tausend Mitarbeiter sind über Wochen im Einsatz. Bei diesen Großinspektionen werden Industrieanlagen auf Herz und Nieren geprüft, gewartet, zerlegt, gereinigt, überholt oder einzelne Anlagenteile ersetzt. Dem Ereignis gehen jahrelange Planungen voraus. Die deutsche Landesgesellschaft Bilfinger Maintenance hat seit zehn Jahren in rund 100 Turnaround-Projekten insgesamt 4,43 Millionen Arbeitsstunden unfallfrei geleistet. Diese Bilanz sucht ihresgleichen.

Wachstum in Kuwait

Foto: Bilfinger
ENGINEERING & MAINTENANCE

KUWAIT | NAHER OSTEN: Erneuter Erfolg im Wachstumsmarkt Naher Osten: Zum Jahreswechsel hat Bilfinger Aufträge im Bereich Kraftwerk und Meerwasserentsalzung aus Kuwait erhalten. Konkret übernimmt das Unternehmen Wartungs- und Reparaturarbeiten der Sabiya Power & Water Distillation Station. Betreiber der Anlagen ist das kuwaitische Ministerium für Elektrizität und Wasser (MEW).

Startseite