Bilfinger gewinnt Auftrag von SABIC

Foto: SABIC
ENGINEERING & MAINTENANCE
UK | NORDWESTEUROPA Bilfinger hat von Sabic UK Petrochemicals einen umfangreichen Auftrag für Engineering- und Instandhaltungsarbeiten im Werk Teesside erhalten. Dabei geht es um Leistungen in den Bereichen Mechanik, Elektrotechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Gerüstbau, Isolierung, Korrosionsschutz und Asbestsanierung. Der Vierjahresvertrag hat ein Volumen von rund 50 Millionen Britischen Pfund – was rund 60 Millionen Euro entspricht.

Bilfinger Westcon erhält Auftrag für Gas-Anlage in Colorado

ENGINEERING & MAINTENANCE
USA | NORDAMERIKA Bilfinger Westcon hat von Anadarko Petroleum den Zuschlag für Montagearbeiten zum Bau einer Anlage in Latham, Colorado erhalten. Dort soll kryogenes (tiefkaltes) Gas erzeugt werden. Für Bilfinger Westcon ist es bereits der zweite Auftrag von Anadarko an diesem Standort. Die Anlage ist Teil eines Netzwerks von Erdgas-Pipelines in den USBundesstaaten Colorado und Wyoming. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 25 Mio. €.

Scrubber für Nordamerika

Foto: Bilfinger
ENGINEERING & MAINTENANCE
USA | NORDAMERIKA Scrubber von Bilfinger sind eine wirtschaftliche Lösung, um die Schwefelemissionen in den Abgasen von Schiffen zu reduzieren und die ab 2020 geltenden Umweltvorgaben zu erfüllen. Unsere Technologie wird künftig bei über 70 Schiffen zum Einsatz kommen. In Zusammenarbeit mit Bilfinger Engineering & Technologies bietet die Division E&M North America nun auch in Nordamerika Scrubber an. Die Technologie wurde im Rahmen einer Veranstaltung der Connecticut Maritime Association mit rund 2.500 Teilnehmern präsentiert und stieß auf großes Interesse.

Nachhaltiges Geschäftsmodell

Foto: Bilfinger
„Das Geschäftsmodell von Bilfinger ist langfristig ausgerichtet. Uns geht es nicht um den kurzfristigen wirtschaftlichen Erfolg, sondern um eine dauerhafte, wachstumsorientierte Unternehmensentwicklung. Daher legen wir großen Wert auf integres Verhalten unserer Mitarbeiter, aber auch unserer Lieferanten. Unsere Standards für Compliance und Arbeitssicherheit einzuhalten, ist die Voraussetzung für unsere Aktivitäten.“   Tom Blades ist seit 2016 CEO von Bilfinger. Arbeitssicherheit und Compliance sind für ihn wesentliche Elemente der Unternehmenskultur

Pharmatechnik für Russland

Foto: Bilfinger
TECHNOLOGIES
ÖSTERREICH | KONTINENTALEUROPA Bilfinger Industrietechnik Salzburg ist auf Anlagen für die Pharmaindustrie spezialisiert – und hat nun erstmals einen Auftrag in Russland erhalten. Für den Kunden NovaMedica konstruiert die Gesellschaft drei Systeme zur Herstellung von chemischen und biochemischen Produkten, Emulsionen und Zytostatika unter aseptischen Bedingungen. Die Geräte werden in einem neu errichteten Pharmakomplex im Industriepark Vorsino, 190 km südwestlich von Moskau zum Einsatz kommen.

Auszeichnung für Mitarbeiter der Bilfinger Deutsche Babcock Emirates

ENGINEERING & MAINTENANCE
ABU DHABI | NAHER OSTEN Mitarbeiter der Bilfinger Deutsche Babcock Emirates wurden ausgezeichnet: Ein Turnaround in Abu Dhabi mündete in einen Auftrag für zusätzliche Arbeiten an zwei Öfen. Besonders anspruchsvoll war der enge Zeitrahmen. Mit großem Einsatz wurden beide Öfen rechtzeitig fertiggestellt – und das bei einer ausgezeichneten HSEQ-Bilanz mit insgesamt 77.000 Stunden ohne Ausfallzeit.

Unsere digitalen Lösungen auf der Hannover Messe!

01.–05. APRIL, AUF DEN PARTNERSTÄNDEN VON MICROSOFT (HALLE 7, STAND C40) UND DER SOFTWARE AG (HALLE 6, STAND E46).

Thames Water

Foto: Thames Water
ENGINEERING & MAINTENANCE
UK | NORDWESTEUROPA: Bilfinger UK wurde gemeinsam mit Partnern beauftragt, eine Strategie zur Modernisierung der Steuerungstechnik in den Anlagen des größten britischen Wasserversorgers Thames Water zu entwickeln. Das Investitionsvolumen, von dem 15 Prozent auf die Installierung automatisierter Systeme entfallen, beträgt 480 Mio. €.

Zertifizierte Compliance

ENGINEERING & MAINTENANCE
TECHNOLOGIES
Bilfinger ist vom Compliance-Monitor zertifiziert worden. Systeme und Prozesse sind effektiv, sodass die Vereinbarung über den Aufschub der Strafverfolgung (Deferred Prosecution Agreement, DPA) mit der US-Justizbehörde erfolgreich beendet werden konnte. Das DPA war im Dezember 2013 abgeschlossen und im September 2016 verlängert worden. Am 9. Dezember 2018 ist es planmäßig ausgelaufen.

Partnerschaft mit Henkel

Foto: Bilfinger
ENGINEERING & MAINTENANCE
NAHER OSTEN: Bilfinger und Henkel haben in der Region Middle East erfolgreich das Loctite Composite Pipe Repair System eingeführt. Dadurch können Stahlrohre mit hochwertigen Klebstoffen repariert werden – ohne Schweißen. Es eignet sich insbesondere für Anlagen in der Öl- und Gasindustrie. In den meisten Fällen können die Arbeiten während des laufenden Betriebs durchgeführt werden, sodass ein Stillstand der Anlage nicht erforderlich ist.
Startseite