Thalaubach-Talbrücke in Hessen
WE CARE

AM PULS DER BRÜCKE

Mit Structural Health Monitoring den Zustand von Brücken überwachen
veröffentlicht vor über einer Woche
Foto: Bilfinger

E

ichenzell-Döllbach südlich von Fulda: In unmittelbarer Nähe des kleinen Weilers überquert eine Autobahnbrücke in rund 20 Meter Höhe den Thalaubach, eine Bundesstraße und mehrere Feldwege. Mit ihren zwölf massiven Stützpfeilern aus hellem Beton und einem Überbau aus blau gestrichenem Stahl macht die rund 300 Meter lange Brücke einen soliden Eindruck. Doch der Eindruck täuscht.

 

Die Thalaubach-Talbrücke ging 1968 als Teil der „Rhönlinie“ in Betrieb. Damals führte dieser Autobahnabschnitt durch das strukturschwache „Zonenrandgebiet“ der alten Bundesrepublik, heute ist er Teil der A7. Als man die Autobahn 1959 plante, rechnete man mit einem Verkehrsaufkommen von 17.000 Fahrzeugen pro Tag im Jahr 1980. Tatsächlich waren es dann mehr als 23.000 und im Jahr 2015 sogar bereits 56.500. Das hohe Verkehrsaufkommen hat die Stahlkonstruktion mürbe gemacht. Zum Ende ihrer Nutzungsdauer muss die Brücke daher in den nächsten Jahren ersetzt werden. Bis dahin gilt es, das Bauwerk genau im Auge zu behalten und sofort zu reagieren, falls Schäden auftreten.

Genau hingehört
Wie Bilfinger Noell für Sicherheit auf Brücken sorgt. (Foto: Bilfinger)

Um die permanente Überwachung der Brücke zu gewährleisten, haben sich die Verantwortlichen der Landesbehörde „Hessen Mobil“ im Jahr 2017 für eine innovative Lösung von Bilfinger Noell entschieden. Die Schallemissionsprüfung ist eine in vielen Industriebereichen bewährte Messtechnik. Die Experten von Bilfinger Noell haben das Verfahren weiterentwickelt. Es ermöglicht die Früherkennung und exakte Ortung beginnender Schädigungen an Brücken. Denn jeder Riss an einer Schweißnaht, jede noch so kleine Veränderung im Gefüge führt zu Schallemissionen. Sensoren an den neuralgischen Punkten der Brücke liefern Daten, die von einer Software rund um die Uhr ausgewertet werden. Im Fall von gravierenden Veränderungen wird Alarm ausgelöst, sodass Hessen Mobil im Schadensfall sofort reagieren kann – notfalls mit einer Vollsperrung der Autobahn.

 

Die Messung von Schallemissionen ist ein innovatives und zuverlässiges System zur Überwachung von Brücken. Es bietet hohen Mehrwert für den Betreiber und wird mittlerweile auch an der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden eingesetzt. Die Technologie eignet sich zudem für die Kontrolle von Tunneln, anderen Bauwerken oder Maschinen.

Startseite
Im Archiv Stöbern
alle Ansehen